September 2018

Am 17.09 informierte uns um 21.00 Uhr die Polizei, dass in Demmin ein Hund eine kleine Katze getötet hat und eine Zweite ca 7 Wochen alte Katze jetzt neben ihrem toten Geschwisterchen sitzt. Die kleine schwarze Katze war komplett eingeschüchtert. In dem Dornengestrüpp fanden wir eine selbsgebaute Behausung, eine Futterschale und auch Wasser. Aus der Nachbarschaft wird berichtet, das es 4 Kitten sind, die von einer alten Dame gefüttert werden. Aber niemandem gehören diese kleinen Katzen!!!!!
Leider sind die beiden anderen Kitten nicht wieder aufgetaucht. Unsere kleine Katze ist absolut handzahm, benutzt das Katzenklo und ist heute schon viel besser drauf. Sie kennt Menschen und kuschelt gerne. Es ist 100% keine wilde, freilebende Katze. Wie kommen die 4 Kitten in diese Dornenbuschhecke und wer versorgt sie da? Wo sind die anderen beiden Kitten geblieben. Wir möchten die Menschen im Neuen Weg in Demmin bitten, uns zu helfen, die Fragen zu beantworten.

                                                               August 2018

Isla

 

Leider haben wir bisher niemanden gefunden, der Isla kennt. Die gute Nachricht, sie wurde heute operiert und der Mamatumor und eine Milchleiste konnten vollständig entfernt werden. Jetzt heißt es abwarten, wie gut sie sich erholt. Wir haben sie bei uns. Sie schläft jetzt.

Isla 

 

Wir haben ihr einen Namen gegeben, der traurigen Isla! Was ist passiert? Wir denken sie hatte Mal ein tolles Zuhause, die ca 10 jährige American Bulldog Hündin.
Aber

-Warum ist sie seit Tagen in einem Wald bei Malchin unterwegs?
-Warum ist sie gechipt aber nicht registriert?
-Warum wurde ihr Mamatumor nicht operiert?
-Warum sucht sie niemand?
Wer kann uns all die Fragen beantworten?
Bitte teilen, jemand kennt diese hübsche Hündin bestimmt und kann all die Fragen beantworten.

Unsere Tageszeitung sagt, heute ist der Tag der obdachlosen Tiere. Aus diesem Anlaß möchten wir euch auf unsere aktuellen Hunde aufmerksam machen. Sie alle sind zwar nicht obdachlos, aber ein Tierheim ist keine Familie! Es sind alles sooo tolle Hunde und einige sind wirklich jetzt schon lange bei uns. Danke !!!

Roswitha, Bärchen, Alec und Mogli wurden in einer Gartenanlage ohne Katzenmutti gefunden. Aufgenommen wurden sie durch jemanden, der sich scheinbar mit Katzenwelpen nicht so gut auskannte. Gott sei Dank wurden die 4 nach drei Tagen durch den TSV- Demmin u. Umgebung e.V. auf eine Pflegestelle gebracht. Durch falsche Fütterung waren alle Kätzchen sehr schwach und dehydriert und bei zwei der Kleinen wussten wir nicht, ob sie überleben.  Mittlerweile geht es allen vier Fellnasen gut, sie sind verspielt und toben mit dem Hund des Pflegefrauchens.

                                                                 21.02.2018

Seit 4 Jahren versuchen Tierschützer eine Animal Hoarding Haltung von Katzen aufzulösen. Es gelingt nicht! Das zuständige Veterinäramt in Güstrow ist unglaublich. Sie kennen seit Jahren die Zustände und außer ein paar Auflagen ist nichts passiert. Im Gegenteil, das Vet.Amt warnt die Besitzerin der Katzen davor, sich von Tierschützern helfen zu lassen. Es wurden Anzeigen gegen das Vet.Amt gemacht, das Landwirtschaftsministerium in MV wurde eingeschaltet, der Landrat wurde informiert, alles ohne Ergebnis für die Tiere. Heute hat RTL sich des Problems angenommen. Selbst als der Reporter im Amt angerufen hat und Gefahr in Verzug gemeldet hat, wurde auf die Pressestelle verwiesen und auf morgen Nachmittag. Obwohl die Behörde am Freitag über die schlimmen Zustände informiert wurde, ist bis heute nichts passiert. Im Gegenteil, die Besitzerin der Katzen wurde informiert, dass es wieder Anzeigen von Tierschützern gibt und eine Kontrolle wurde für nächste Woche Montag angemeldet. Der Frau und den Tieren muss geholfen werden, alleine schaffen wir es in diesem Fall aber leider nicht. Bitte schreibt und ruft die zuständigen Behörden im Vet.Amt in Güstrow und im Landwirtschaftsministerium in MV an und verlangt HILFE für die Katzen und die Frau! Der Deutsche Tierschutzbund mit seinen Tierheimen in MV ist sofort bereit alle Katzen aufzunehmen!

                                                               15.02.2018

Gestern erreichte uns ein Hilferuf eines anderen Tierschutzvereins. Ein Hund ist in einem Auto, an einer ganz kurzen Kette angebunden und kann sich kaum bewegen.
Der Anruf beim Vet.Amt(es ist nicht das Amt, mit dem wir sonst zusammenarbeiten)ergab, dass der Fall bekannt ist. Der Tierarzt, der vor 4 Tagen da war, hat niemanden angetroffen und ist jetzt im Urlaub. Man wollte sich aber kümmern. Da uns das als Aussage nicht gereicht hat, sind wir selbst vor Ort gefahren und haben dieses Häufchen Unglück vorgefunden. Arbeiter erzählten uns, dass der Hund zuerst in einen Küchenschrank gehaust hat und auch schon ein anderes Auto zerlegt hat und dieses Auto schon lange sein zu Hause ist. Die Besitzer waren nicht vor Ort.
Der erneute Anruf beim Vet.Amt ergab, dass Sie wieder niemanden angetroffen haben, der Hund, den sie nur durch einen Spalt im Zaun gesehen haben, sah aber ganz entspannt aus, so die Aussage der Tierärztin, die vor Ort war. Wir waren entsetzt und hielten das für einen schlechten Witz. Wir haben dann die Bilder der Tierärztin zur Verfügung gestellt und dann ging doch alles ziemlich schnell. Der Hund wurde noch an dem Tag beschlagnahmt und in ein Tierheim eingewiesen. Wir hoffen, dass er dort hin nicht wieder zurück muss!

 

                                                                 09.02.2018

Fast täglich erreichen den TSV Demmin Meldungen von Bürgern, das Katzen zugelaufen sind oder freilebende Katzen gefüttert werden. Viele Menschen sind bereit, sich  um Katzen zu kümmern. Wir möchten helfen, die Katzen zu kastrieren, damit sie sich nicht weiter vermehren und das Elend der Straßenkatzen noch größer wird.

Darum bietet der Tierschutzverein Demmin und Umgebung e.V. vom 12.Februar bis 1.April 2018 eine kostenlose Kastrationsaktion für freilebende Katzen und Kater im Bereich Demmin, Loitz und Dargun an. Wer sich bereits um freilebende Tiere kümmert, oder weiß, wo sich solche aufhalten, kann sich beim Tierschutzverein Demmin, Tel. 0152 34287599 melden. Die Tiere werden in  Tierarztpraxen vor Ort kastriert, gechipt und registriert und dann wieder vor Ort in die Freiheit entlassen.

Noch haben wir, als TSV Demmin  keine Möglichkeit Katzen aufzunehmen, das wird sich aber ab 2019 ändern. Darum möchten wir jetzt mit dieser Kastrationsaktion helfen, die Population der freilebenden oft kranken Katzen weiter zu dezimieren. 

 

Tierschutzverein Demmin in Aktion