Erni

Heute möchten wir Euch Erni noch Mal ans Herz legen. Sie hat sich nach der OP super gut erholt. Sie ist eine alte Dame mit ihren 12 Jahren, aber sie hat noch so viel Liebe zu geben und sie möchte immer zu gestreichelt werden, vielleicht hat sie ja Angst, das sie wieder in einen Zwinger muss.Aber das wird nicht passieren, da passen wir auf, versprochen liebe Erni! Bei uns hat sie sich bin zum Kamin vorgearbeitet. Sie ist stubenrein und mit anderen Hunden hat sie kein Problem. Ihr tun aber schon die Knochen weh, so das sie keine langen Spaziergänge mehr möchte. Hören tut sie auch nicht mehr so gut. Aber da sie eh immer da ist, wo die Menschen sind, ist das nicht so schlimm.Wir würden uns sehr freuen, wenn Erni ihre letzten Jahre noch Mal behütet und geliebt in ihrer eigenen Familie alt werden kann. Für anfallende Tierarztkosten würden wir bis an ihr Lebensende aufkommen. Wer holt die alte Dame zu sich?

Danke fürs Daumen drücken. Erni hat die OP gut überstanden. Die eitrige Gebärmutter ist raus, die Mamatumore sind entfernt und gegen die Blasenentzündung gibt es ein Antibiotikum. Jetzt schläft Erni sich gesund. Gutes Futter, Wärme und ganz viele Streicheleinheiten werden ihr sicher helfen sich ganz schnell zu erholen. Es wäre toll, wenn wir auch für Erni so eine tolle Pflegestelle finden würden, wie für Louis.

Krank, alt, vergessen. Wie viele Hunde vegetieren in irgendwelchen Zwingern, in irgendwelchen Dörfern vor sich hin. Heute haben wir Erni gefunden. Es wurde vergessen zu füttern, zum Tierarzt zu gehen und überhaupt, wen kümmerts!!!!

Irgendwann in naher Zukunft hätte es sich von alleine erledigt. Erni hätte tot in ihrem Zwinger gelegen und hätte nur entsorgt werden müssen. Erni hat eine schlimme Blasenentzündung. In ihrer Gebärmutter ist Eiter und ihr Ernährungszustand ist zum Heulen. Sie muss dringend operiert werden und dann muss sie raus aus der Kälte. Sie schafft es nicht mehr im Zwinger, in einer nicht isolierten Hütte ihren hageren Körper warm zu halten. Nachdem wir sie gesehen haben, haben wir alle offiziellen Wege vergessen und haben sie mitgenommen. Sie hat jede Berührung und Streicheleinheit genossen. Heute Nacht schläft sie im Haus. Morgen wird sie operiert. Drückt die Daumen, dass sie es schafft.

ältere Informationen zu Louis unter http://www.tsv-demmin.de/louis/