Herzlich Willkommen beim Tierschutzverein Demmin u. Umgebung e.V.

Bitte Datenschutzbestimmungen lesen,

Danke euer Vorstand Datenschutz 25.05.18

Spendenaufruf für Katzenstreu

Liebe Freunde des Katzenhauses Neukalen,

wir brauchen Eure Hilfe.  Mia und ihre beiden Babies sind nur 3 der insgesamt 18 Katzen, die inzwischen im Katzenhaus Neukalen eine Zwischenbleibe gefunden haben. Am Wochenende sind weitere 4 Kitten geboren worden. Zur Versorgung unserer Samtpfötchen benötigen wir dringend Katzenstreu. Sehr gern nehmen wir Streu der Marken Feliton, Catsan oder High Classic, da diese sehr feinkörnig sind und von den Miezen gern benutzt werden. Wer also Streu übrig hat oder etwas spenden möchte, meldet sich bitte im Katzenhaus.

Vielen lieben Dank!

Noch einmal ein Appell an alle Katzenhalter mit freilaufenden Katzendamen: Bitte kastriert Eure Tiere! Wer in einer Siedlung oder Gartenanlage mit freilebenden Katzen wohnt – bitte nehmt Kontakt zu uns auf, um die Tiere zu fangen und kastrieren zu lassen (nach der Kastration können sie sehr schnell wieder in ihr Revier zurückkehren). Das Land und auch der Deutsche Tierschutzbund stellen jährlich Mittel für die Katzenkastration bereit. Bitte informiert Euch – wir helfen sehr gern!

Was ist nur mit Dir passiert, kleine Hündin???
Gestern Abend wurden wir von der Polizei informiert, dass bei Stavenhagen ein verletzter Fundhund wäre. Die Finderin und die Polizei hätten schon seit 2h versucht die kleine Jagdtterrierhündin einzufangen, leider erfolglos. Als wir am Waldrand ankamen war es stockdunkel. Zum Glück hat sich die Hündin von uns sofort anfassen lassen und eine Leine umlegen. Dann schrie sie allerdings erbärmlich. Man konnte nur an ihrem blutverkrusteten Fell auf dem Rücken erahnen, dass sie schlimme Verletzungen haben muss. Beim Tierarzt kamen, nachdem die Hündin in Narkose gelegt wurde, mehrere ca 3 Tage alte Wunden zum Vorschein. Alles war vereitert und unbehandelt. Die Hündin muss sehr, sehr großen Schmerzen gehabt haben. Die Wunden werden jetzt mehrmals täglich gespült, nähen kann man das leider jetzt nicht mehr. Auf dem Rücken wurde eine Drainage gelegt, damit die Wundflüssigkeit abfließen kann. Sie ist gepflegt und sucht auch die Nähe zum Menschen. Bei jeder Berührung schreit sie jetzt aber und beißt panisch um sich. Was ist nur mit Dir passiert kleine Hündin???? Leider ist sie nicht gechipt. Wir suchen den Besitzer oder jemanden der die Hündin kennt! Ihr geht es heute schon viel besser. Drückt die Daumen, dass die Wunden schnell heilen und die Kleine das Vertrauen zum Menschen wieder gewinnt.