Pippi

Unser Pippi ist der Scheueste aus der Fünfergruppe. Er musste zu uns ins Katzenhaus, weil sein Herrchen verstorben ist. Pippi ist zur Zeit noch ängstlich, er möchte nicht angefasst werden und faucht sicherheitshalber auch einmal, wenn er sich bedroht fühlt. Er ist jedoch nicht aggressiv.

Wir sind sicher, dass Pippi bei geduldigen Menschen auftauen und sein Herz verschenken wird. Doch dazu braucht er Zeit und Geduld bei Menschen, die kein Problem damit haben, dass Pippi sich in der ersten Zeit verstecken und nicht zum kuscheln kommen wird.

Pippi ist geimpft, gechippt und kastriert. Er benutzt brav sein Katzenklo. In der Katzengruppe kommt er gut klar. Bis jetzt war er ein reiner Wohnungskater.

Pippi wartet. Vielleicht auf Sie?